Die Fett-Falle
Informationen zu Ölen und Fetten im Essen
 

Vitamin, was ist das überhaupt?

 Vitamine sind Stoffe, die zum Erhalt des Lebens unbedingt notwendig sind, die aber der Körper nicht selbst herstellen kann - die also mit der Nahrung zugeführt werden müssen. Es gibt etwa 52 solche essentiellen Stoffe.

Wie kommt es überhaupt dazu, dass es Stoffe gibt, von denen wir "abhängig" sind?

Im Prinzip ist das kein Problem, den unsere Nahrung besteht aus Lebewesen, deren Stoffwechsel sehr ähnlich zu unserem ist. So enthält die Nahrung eigentlich alles was wir benötigen. Aber: weil wir unsere Nahrung konservieren, lagern, kochen, verarbeiten geht viel verloren. Und weil wir nur eine kleine Auswahl von immer dem gleichen essen, erreichen uns viele der guten "Vitaminbomben" nicht.

Bestes Beispiel ist das berühmteste Vitamin, das Vitamin C. Als die Seefahrer im 18.Jahrhundert monatelang mit konservierter Nahrung auskommen mussten, lernten sie Skorbut fürchten. Skorbut ist Vitamin C-Mangel, der zunächst die Zähne ausfallen lässt und anfällig für Infektionen macht, später zum Tod führt.
Es war in der konservierten Nahrung nicht enthalten. Als die Seefahrer dies erkannten, führten Sie auch Zitrusfrüchte und Sauerkraut mit. So konnten erst die langen Weltumfahrungen gelingen und Großbritannien zur Haupt-Seemacht werden. Weltpolitik durch Sauerkraut.

Lesen sie weiter über Vitamin C

Diesen Artikel...  Drucken   Größer Anzeigen   Frage stellen   Kommentieren
 
[nach oben]Diese Anzeige wurde erstellt (Serverzeit):18.10.2017 16:52